Haus Bluthechtingen-Friedwang und Gefolge

Wer mag, kann hier seinen Charakter oder seine Spielgruppe vorstellen
Antworten
Benutzeravatar
Halrech
Beiträge: 24
Registriert: 8. Oktober 2018, 19:51

Haus Bluthechtingen-Friedwang und Gefolge

Beitrag von Halrech » 17. Dezember 2018, 18:57

Dramatis Personae
Answin Ulriklas Herdfried von Bluthechtingen-Friedwang ist Ritter im Gefolge seines Oheims 2. Grades Alrik Wulf-Bernhelm von Bluthechtingen-Friedwang.

Er achtet die Göttin Travia besonders hoch, aber auch Praios und Boron sind ihm sehr wichtig. Durch die Verheerung der damaligen Wildermark gilt Answin als besonders sparsam, wenn nicht gar geizig. Obwohl ihm das Standesbewusstsein und die praiosgegebene Ordnung wichtig ist, ist der Meinung, dass auch der Adel genügsam leben sollte. Von den ritterlichen Idealen ist ihm der Schutz von Unschuldigen am wichtigsten. Da er in der Wildermark stets mit Angriffen zu rechnen, hat er gelernt "im Kettenhemd zu schlafen".

Durch die hohen Verluste innerhalb der Familie, besteht die Möglichkeit, dass er eines Tages Edler von Nordenheim oder Gießenborn werden könnte. Seine Loyalität gilt dem eigenen Haus, Darpatien und dem Reich, demzufolge auch der Kaiserin. Der Verlust seiner Gemahlin hat ihn schwer getroffen. Seine beiden Ältesten (*1019) haben ihre Ausbildung inzwischen abgeschlossen und sind zurück nach Hause gekehrt, die beiden Jüngsten weilen in der Ferne.

1007 BF: Nach dem Tod seiner Mutter, Beginn der Pagenschaft im garetischen Haus Richtenstein
1012 BF: Beginn der Knappenschaft bei Tsafried von Schwalbenwald
1016 BF: Verlobung mit der maraskanischen Baroness Retojida von Huab
1018 BF: Traviabund
1019 BF: Geburt seiner Kinder Ludilla und Hesindian
1021 BF:
TRA: Ritterschlag
ING: Tod Tsafrieds in der der Dritten Dämonenschlacht
1023 BF: Geburt seines Sohnes Kasimir-Radulf
1027 BF: Baron Alrik stellt es den Familienmitgliedern frei, ob sie sich Rohaja von Gareth oder Answin von Rabenmund anschließen, A. schließt sich von Rabenmund an.
1028 BF:
RON: Schlacht vor Greifenfurt; Geburt seiner Tochter Hannafrid Urmeline
PHE: Schlacht der drei Kaiser, Tod seiner Gemahlin und Verlust seines linken Auges
ING: Begnadigung und Rehabilitierung auf dem Reichskongress auf Rudes Schild.
1029 BF:
TRA: Beitritt zum Herdfeuerorden, Beginn von Reisen durch die Wildermark.
1035 BF:
RON: Noch bevor Lutisana von Perricum mit ihren Truppen Friedwang erreicht, beauftragt Baron Alrik A. und die anderen Kämpfer der Familie, alle kampffähigen der Baronie zu sammeln, abzureisen und sich den kaiserlichen Truppen anzuschließen.
ING: Märkische Schlacht
1036 BF: Nach der Auflösung des Herdfeuerordens Rückkehr in den Dienst der Familie. Brea ni Ceridwen wird seine Knappin.
1038 BF: Treueeid gegenüber Markgräfin Swantje von Rabenmund
1039 BF:
TSA: A. begleitet mit Brea und der Köchin Friedl im Auftrag von Baron Alrik den Ritter Dagobert von Schwalbenwald - den Sohn seines Schwertvaters - und die rommilyser Vögtin Junivera von Rabenmund nach Burg Rappenstein (Rappenfluhe) zur Krönung eines der beiden Brüder von Schwarzengrund zum Baron. Die Vögtin entschied aber Dagobert zum Baron zu ernennen.
(...): Reise mit Dagobert, Junivera und Hagen von Schwarzengrund zur Markgräfin in Rommilys.
RAH: Reise zu den Ruinen von Bluthechtingen in Almada mit Brea und dem Hofgelehrten Alfas.
1040 BF:
PRA: Auf der Rückreise besucht A. seinen Vetter Gneishard von Alriksschilff auf Burg Falkenstein und schließt sich den falkensteiner Truppen an, um mit den garetischen und darpatischen Truppen Rommilys von der Belagerung durch Truppen der Fürstkomturei zu befreien.

Familienstand verwitwet
Verheiratet ehemals Baroness Retojida von Silkwiesen-Huab (+ PHE 1028 BF)
Kinder Ludilla, Hesindian (beide *1019 BF), Kasimir-Radulf (*1023 BF), Hannafrid Urmeline (* 1028 BF)
Eltern Udha Ulinai Uthjane von Bluthechtingen und Alriklas-Kasimir von Tommelmünde

Brea ni Ceridwen
(Knappin, Text folgt)

Friedl
(Köchin, Text folgt)

Alfas
(Hofgelehrter, Text folgt)

Wappen
Blason: Von Rot, Silber und Rot zweimal schräggeteilt. Auf Silber ein aufsteigender roter Hecht. Auf Rot je ein silbernes Eichenblatt.
Bild folgt

Familien-Geschichte
606 BF: Erhebung der Familie in den almadanischen Baronsstand
910 BF: Verwüstung und Auflösung der Baronie durch die Reichsreformgesetze.
926 BF: Schlacht von Yrosien, das Gebiet geht an das Kalifat verloren.
933 BF: Ernennung des Helmar-Hesindian von Bluthechtingen zum Baron von Friedwang. Nachdem das Haus Friedwang bis auf eine Seitenlinie ausgestorben war.
993 BF: Urmeline von Bluthechtingen wird Baronin.
1007 BF: Alrik Wulf-Bernhelm wird Baron.
1010-1011 BF: Unterstützung Kaiser Answins durch Teile der Familie (Answinkrise), Baron Alrik hält sich bedeckt.
1012 BF: Umbenennung des Hauses in Bluthechtingen-Friedwang. Acht über answinistische Familienmitglieder, einige werden auf Rulat eingekerkert, ihr weiteres Schicksal ist ungewiss.
1028 BF-1029 BF: Verwüstung der Baronie im Jahr des Feuers, Erneute Spaltung des Hauses zwischen Loyalisten und Answinisten, die in der Schlacht der drei Kaiser gipfelt. Nach dem Treueeid der Überlebenden gegenüber Rohaja von Gareth wird der Frieden auch im Haus Bluthechtingen-Friedwang wiederhergestellt.
1035 BF: Lutisana von Perricum erobert Friedwang und die benachbarten Baronien. Während Baron Alrik sich ihr nomniell unterstellt, verlassen die meisten Truppen die Baronie und treffen erneut in der Märkischen Schlacht auf sie.
Answin Ulriklas Herdfried von Bluthechtingen-Friedwang, darpatischer Ritter - Silbertaler 2, Bruderzwist 4, Das Große Turnier
...auch bekannt als Silem Tobrius (Boroni & Zwölfgötterbündler), Hortwin (isenoher Gardist) und Wulfhelm (Leibwächter)

Antworten